Zum Hauptinhalt springen

Namasté

Bei der Grußgeste werden die Innenflächen der Hände mit etwa einen fingerbreit Abstand vor der Brust zusammengeführt, also in der Nähe des Herzens und gleichzeitig dabei der Kopf leicht nach unten geneigt.

Lu Jong – Grundübu

(1) Ngangmo Chu Tung – Wie die Wildgans Wasser trinkt Öffnet den Kanal des Raumelementes im Übenden Ausführung: gegrätschter Stand, Füße weit auseinander, Zehen zeigen nach außen, Hände in die Hüften, dabei zeigen die Finger nach hinten AA – Oberkörper nach vorne beugen, Rücken und Kopf bleiben gerade, Beine gestrecktEA – Oberkörper gestreckt nach oben, […]

Lu Jong – Tibetisches Heilyog

Lu Jong – Tibetisches Heilyoga

Lu Jong bedeutet wörtlich übersetzt: Körperschulung. Es handelt sich um heilende Körperbewegungen aus Tibet, die Gesundheit und Wohlbefinden fördern.  Die verhältnismäßig einfachen und leicht zu erlernenden Lu Jong Übungen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Bewegung der Wirbelsäule. Ist die Gesundheit der Wirbelsäule eingeschränkt, so ist das Gleichgewicht aller Körpersysteme gestört. Mit Lu Jong Yoga bringst […]

2020 – Ein neues Jahrzehnt be

Positives DenkenIm Dezember, die Tage um Weihnachten herum und die Tage zwischen den Jahren sind für viele Menschen eine Zeit der inneren Einkehr und der Besinnung. Das Innehalten und der Rückblick sind wichtig, aber was tun, wenn sich  gerade in dieser dunklen Jahreszeit die Gedanken drehen und drehen und du keinen Ausstieg aus diesem Karussell […]

Sahasrara-Chakra

Das siebte Chakra ist das KRONEN-CHAKRA, SCHEITEL – CHAKRA oder in der altindischen Gelehrtensprache, Sanskrit, als SAHASRARA – CHAKRA bezeichnet. saha → mit, gemeinsam, zusammen, nebst sahas → Macht, Stärke, Festigkeit Sahasrara → Tausend (1.000), das Tausendfache Sahasrara wird also mit Tausend übersetzt und hier steht die Zahl Tausend stellvertretend für die Unendlichkeit. Dieses Chakra […]

AJNA – CHAKRA

Das sechste Chakra ist das STIRN-CHAKRA oder in der altindischen Gelehrtensprache, Sanskrit, als AJNA-CHAKRA (gesprochen: Aschna) bezeichnet. Das Ajna – Chakra steht für die reine Wahrnehmung und das reine Bewusstsein ohne jede Voreingenommenheit und Trübung, ohne jegliches “Schubladendenken“. Ajna → befehlen, steuern, wahrnehmen oder aber a → als Vorsilbe: steht für Verneinung oder das Gegenteil […]

Vishuddha-Chakra

Das fünfte Chakra ist das KEHL – CHAKRA oder HALS – CHAKRA oder in der altindischen Gelehrtensprache, Sanskrit, als VISHUDDHA – CHAKRA bezeichnet. Vishuddha bedeutet Reinigung. Die Aufgabe des Kehl-Chakras ist es, den Körper von physischen und psychischen Giften zu entlasten.

Anahata – Chakra

Das vierte Chakra ist das HERZ – CHAKRA oder in der altindischen Gelehrtensprache, Sanskrit, als ANAHATA – CHAKRA bezeichnet. Anahata wird mit “ungeschlagen“ oder “unverletzt“ übersetzt. Es wird aber auch mit “innen“ übersetzt. “Innen“ deshalb, weil es genau in der Mitte der insgesamt sieben Haupt-Chakras liegt. ana → Atem, als Vorsilbe: nicht, un… hata → […]

Manipura Chakra

Das dritte Chakra ist das sogenannte NABEL – CHAKRA oder in der altindischen Gelehrtensprache, Sanskrit, als MANIPURA – CHAKRA bezeichnet. Manipura wird mit “Juwel in der Stadt“ übersetzt. mani → Juwel, Edelstein pura → Stadt, Ort Seinen Sitz hat das dritte Chakra ungefähr in der Mitte der Lendenwirbelsäule, sein Energiefeld strahlt in den mittleren und […]